Allgemein

Ein Windows Mobile ABC: C wie Certs.cab

Seit Windows Mobile 5 gibt es ein Zertifikatsbasiertes Sicherheitssystem das den Anwender sowie das Gerät davor bewahren soll, das beliebige Programme vollen Zugriff auf sämtliche Funktionen und Informationen des Gerätes zugreifen können. Im Unternehmenseinsatz kommt zusätzlich hinzu dass die Geräte damit vor unerlaubter Softwareinstallation geschützt werden können.

Für den Entwickler gilt daher:

Bei der Verwendung von einige APIs sowie beim entwickeln bestimmte Arten von Applikationen kommt man nicht drum rum seine Projektausgabe mit einem digitalen Zertifikat auszustatten.

Hinzukommt noch das es nicht reicht ein beliebiges Zertifikat zu verwenden, nein es muss natürlich auch eine Vertrauensstellung auf dem Gerät vorliegen, sonst würde die ganze Nutzung von Zertifikaten natürlich keinen Sinn ergeben.

Wenn man nicht gerade eine Unternehmenseigene Zertifizierungsstelle (CA) hat auf die man ständig und kostenlos zugreifen kann und man daher auf externe Zertifizierungsstellen oder das Mobile2Market (http://www.mobile2market.net) bzw. Windows Mobile Marketplace (http://developer.windowsmobile.com/Marketplace.aspx) angewiesen ist für den späteren Wirkeinsatz der Software muss man währen der Entwicklungszeit also mit Testzertifikaten arbeiten.

Hier hilft uns natürlich auch wieder das Windows Mobile SDK.

Und zwar unter dem Ordner: „%PROGRAM FILES%Windows Mobile 6 SDKToolsSecuritySDK Development Certificates“.

Hier liegt die “Certs.cab” Installationsdatei die wir auf das Gerät kopieren und dort installieren können.

Diese CAB Datei installiert und konfiguriert die dementsprechenden Zertifikate und Rollen auf dem Gerät.

Damit haben wir die SDK Zertifikate schon mal auf dem Gerät. Um jetzt noch unsere Visual Studio Ausgab mit den entsprechenden Zertifikaten signieren zu können müssen wir die Zertifikate noch auf dem Entwicklungsrechner installieren.

Am einfachsten geht das meiner Meinung nach über die PFX Dateien.

Einfach per Doppelklick starten und die nachfolgenden Dialoge mit den Default werten bestätigen.

Im Visual Studio kann man dann in den Projekteigenschaften unter „Authenticode-Signatur“ die Signierung aktivieren und ein Zertifikat auswählen.

sign

– Patrick

3 Gedanken zu “Ein Windows Mobile ABC: C wie Certs.cab

  1. ad) Zertifikate: Mir ist bis jetzt noch keine einzige Applikation (Freeware/Shareware oder gar gekaufte SW bzw. sogar SW von Microsoft!!) untergekommen, welches Zertifikate unterstützt:Das Programm stammt von einem unbekannten Hersteller. Sie sollten es nur installieren, wenn sie dem Herausgeber vertrauen. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?z.B.: http://byfiles.storage.msn.com/y1p59VxXl7HorXGhcKmspPD3vuBshPuKc6jo65Z1idkYa55vqWHelLDZV4gMoTtRTGLMRjBVb7YQBtRh5KS4EM-Ow?PARTNER=WRITERLiegt u.a. auch daran, dass "echte Zertifikate" recht Teuer sind … Der Enduser wird hier kaum bis gar nicht unterstützt und der Hinweis, dass man nur SW installieren soll, dessen Hersteller man vertraut … Nun ja… The M$ way …😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s